AZ -> GE -> AM

Tatsächlich ist in den letzten zwei Wochen nicht so wahnsinnig viel passiert. Aber immerhin genug, um ein bisschen zu schreiben und ein paar Fotos zum Besten zu geben.   Nach meinem doch sehr kompakt gehaltenen Aufenthalt in Azerbaidjan verbringe ich den ersten Abend in Georgien in Sighnaghi. Das Städtchen habe ich schon auf meinem Weg nach […]

Im Süden und im Norden

Nach einer wunderbar langen Nacht direkt neben den kleinen Vulkankratern steht der Besuch vom kleinen Kaukasus auf meinem Plan. Azerbaidjan ist ziemlich klein, sodass die Fahrt in den Süden deutlich kürzer dauert, als ich antizipiert hatte. Das ist aber auch ganz gut so – stellt sich heraus, dass das hier gar nicht so spannend ist, […]

Baku und Umgebung

Irgendwann am Nachmittag komme ich in Baku an. Baku ist riesig! Mich beschleicht schon wieder so ein Istanbul / Moskau Gefühl – Dabei hat die Stadt „nur“ 2,2 Mio. Einwohner. Die Dunkelziffer ist aber wohl erheblich höher. Entsprechend überrascht bin ich über den wirklich erstaunlich gut fließenden Verkehr. Immerhin das mit der Infrastruktur haben die […]

Orga Krempel

Mein Auto stinkt also nach Diesel.. Juhu. Nicht nur das, ein Teil von dem Zeug ist auch in den Innenraum gelangt. Aufgesaugt wurde das vor allem von meinem Wäschebeutel und dem Bettbezug. Also riechen auch alle meine Klamotten nach Diesel. Die nächste Wäsche ändert daran nichts. Mit genug Backpulver, Essig und einem guten Liter Flüssigwaschmittel […]

Omalo und zurück

Unterwegs in Richtung Omalo gehen mir schon wieder beide Nebelscheinwerfer ab, was für eine Scheiße! Offenbar gehören Scheinwerfer bei mir zu den Hauptverschleißteilen am Auto… Das ist besonders ärgerlich, da ich die Teile erst die Woche vorher in Chiatura drangeschraubt habe. Das nächste paar schweiße ich fest! (Spoiler: mache ich nicht).   Naja – egal. […]

Mestia

Nachdem wir endlich den umgekippten Tanklaster umfahren durften, habe ich dann ein bisschen Gas gegeben, damit wir flott in Mestia ankommen. Die Straße bis nach Mestia ist bis auf gelegentliche Abwesenheit von Teer sehr gut ausgebaut. Entsprechend kommen wir zügig, aber dennoch viel zu spät in der Stadt an. Die erste Amtshandlung ist ganz klar: […]

Kasbek

5.047m ist der Berg hoch – und da will ich rauf! Aber nicht alleine. Luiza hat ein bisschen mehr Erfahrung und wir sind an einem Donnerstag morgen in Stepantzminda verabredet, der kleinen, wahnsinnig touristischen Stadt am Fuß des Berges. Ich bin zwar schon auf gut 3.000m, da wir aber einiges an equipment brauchen, geht’s für […]