Orga Krempel

Mein Auto stinkt also nach Diesel.. Juhu. Nicht nur das, ein Teil von dem Zeug ist auch in den Innenraum gelangt. Aufgesaugt wurde das vor allem von meinem Wäschebeutel und dem Bettbezug. Also riechen auch alle meine Klamotten nach Diesel. Die nächste Wäsche ändert daran nichts. Mit genug Backpulver, Essig und einem guten Liter Flüssigwaschmittel […]

Omalo und zurück

Unterwegs in Richtung Omalo gehen mir schon wieder beide Nebelscheinwerfer ab, was für eine Scheiße! Offenbar gehören Scheinwerfer bei mir zu den Hauptverschleißteilen am Auto… Das ist besonders ärgerlich, da ich die Teile erst die Woche vorher in Chiatura drangeschraubt habe. Das nächste paar schweiße ich fest! (Spoiler: mache ich nicht).   Naja – egal. […]

Mestia

Nachdem wir endlich den umgekippten Tanklaster umfahren durften, habe ich dann ein bisschen Gas gegeben, damit wir flott in Mestia ankommen. Die Straße bis nach Mestia ist bis auf gelegentliche Abwesenheit von Teer sehr gut ausgebaut. Entsprechend kommen wir zügig, aber dennoch viel zu spät in der Stadt an. Die erste Amtshandlung ist ganz klar: […]

Kasbek

5.047m ist der Berg hoch – und da will ich rauf! Aber nicht alleine. Luiza hat ein bisschen mehr Erfahrung und wir sind an einem Donnerstag morgen in Stepantzminda verabredet, der kleinen, wahnsinnig touristischen Stadt am Fuß des Berges. Ich bin zwar schon auf gut 3.000m, da wir aber einiges an equipment brauchen, geht’s für […]

Altihut 3.14

Am 25.07. bin ich mit David verabredet. David habe ich das erste mal Anfang Juni, direkt neben der Berghütte getroffen. Heute gehen wir das erste mal gemeinsam hoch zur Baustelle. Den nächsten Monat werde ich hier voraussichtlich verbringen und vor allem bei dem Innenausbau helfen. Das Grundgerüst vom Haus ist generell fertig, der gesamte Innenraum […]

Juli

Schon Ende letzten Monats habe ich mich ja nicht wirklich viel vom Fleck bewegt. Hier soll ein Fotoblog / Reisetagebuch entstehen, aber ohne Fotos und Reisen gibt es nicht viel, womit ich die Seite füllen möchte. Das ist aber voll in Ordnung! Den Juli habe ich mehr oder minder vollständig in Tbilisi verbracht. Unter der […]