Die Provinz Oulu

Zwischen der Finnischen Seenplatte und Lappland liegt noch die Provinz Oulu.

Die Hauptstadt der Provinz, die sich ebenfalls Oulu nennt ist relativ unspektakulär. Trotzdem lege ich hier eine längere Pause ein, um meine Weiterreise zu planen, aufzutanken und einzukaufen.
Außerdem hat Oulu eine kleine Boulderhalle, der ich einen Besuch abstatte, bevor ich mich auf den Weg zu den beiden Nationalparks in der Region mache.

Mein erster Halt ist der See Julma-Ölkky, der mit einer netten 5km-Runde durch die Schlucht führt, die der See sich über die Jahrtausende gefräst hat.

Eingang zum Wandergebiet

Blick auf den See

Hängebrücke auf dem Trail

 

Nach diesem netten Spaziergang geht’s weiter zum Nationalpark Oulanka, der vor allem für seine Stromschnellen bekannt ist.
Das Kanufahren spare ich mir aber. Inzwischen sind die Temparaturen im einstelligen bereich und das Wasser ist auch nur wenige Grad über dem Gefrierpunkt.
Der Wanderweg führt entlang dem Fluss Oulankajoki zu den Stromschnellen Kiutaköngäs, die sich beeindruckend durch die Felsen schleifen.

Der Fluss Oulankajoki

Die ersten Stromschnellen

Orangene Felsen mit reißendem Flussbett

Ein kleiner Nebenfluss unter dem Wanderweg

 

Mein nächster halt wird Rovaniemi, Das Zuhause vom Weihnachtsmann und die Hauptstadt von Lappland.
Lappland bekommt aber seinen eigenen Beitrag.

 

Schreibe einen Kommentar